Atmen zwischen Anspannung und Entspannung 2013 und 2014 - über 3000 Fachärzte trainiert

'Was Ärzte von Opernsängern lernen können?'

2013 durfte ich ein ganz besonderes Angebot wahrnehmen: Zehn Workshops zur Stimmbildung mit insgesamt 1.600 Ärzten aus ganz Deutschland. Mit 200 Pneumologen hat es im Januar begonnen, mit 200 Pneumologen endete das Jahr. Dazwischen 1.200 Fachärzte für Allgemeinmedizin an weiteren vier Terminen. Ein namhaftes Berliner Pharma-Unternehmen hatte mich zu einer großen Lungentagung eingeladen.

Atmen zwischen Anspannung und Entspannung

Die Stimm- und Atemarbeit mit den Ärzten in den Ballsälen von Steigenberger, Swissôtel und Hotel Esplanade machte mir und meinem Pianisten Hansmartin Kleine-Horst große Freude. Der große Zuspruch und viele strahlende Gesichter zeigten uns, dass wir auf dem richtigen Weg waren und die engagierten TeilnehmerInnen erreichten.

Dank 

Auf diesem Weg ein herzlicher Gruß und Dank an die sehr aufnahmebereiten und interessierten Ärzte, die Leitung, die freundlichen, planenden und umsorgenden Mitarbeiter, denen offenbar nichts zu viel ist: die Produktmanagerin, die Ärztin, die Managementassistentin, den Eventmanager, PharmavertreterInnen, Toningenieure und Hostessen sowie die hervorragende Unterbringung in den Hotels.

Resonanz

Und nach drei Workshops freuten wir uns, dass die Teilnehmerresonanz eine "glatte Eins" für uns bedeutete. (tel. Votum der Produktmanagerin vom 02.04. und nochmalige Bestätigung vom 12.08.13, Bestätigung des Eventmanagers durch alle Workshops 2013 u. 2014 hindurch)

Angewandtes Lungentraining

2014 ging es munter weiter mit 1800 Ärzten aus ganz Deutschland und Österreich.

Auswertung der November-Workshops 2014

(erstellt durch ein Auswertungsinstitut im Auftrag des Veranstalters)

Gesamt (Ärzte, Gäste, Mitarbeiter)  1,50

Inhalt/ Qualität  1,47

Aktualität der Informationen  1,55

Praktische Relevanz des Themas  1,58

Sprache/ Rhetorik  1,41

-----------------

Nur Ärzte und Gäste  1,43

Inhalt/ Qualität  1,41

Aktualtität der Informationen  1,47

Praktische Relevanz des Themas  1,45

Sprache/ Rhetorik  1,40

Auswertung der Oktober-Workshops 2014

(erstellt durch ein Auswertungsinstitut im Auftrag des Veranstalters)

Gesamt ( Ärzte, Gäste und Mitarbeiter)  1,72

Inhalt/ Qualität  1,65

Aktualität der Informationen  1,81

Praktische Relevanz des Themas  1,89

Sprache/ Rhetorik  1,53

Zusatzinformationen (Mitarbeiter): super, wie immer: genial, sehr außergewöhnlich, sehr viel Spass gemacht

 

Auswertung der ersten sieben Workshops 2013

nach den Resonanzbögen, im Durchschnitt:  

1) Inhalt und Qualität (1,58)

2) Aktualität der Informationen (1,64)

3) Praktische Relevanz des Themas (1,52)

4) Sprache und Rhetorik (1,42) 

Interessierte Ärzte, die das in Berlin Begonnene gerne weiterführen möchten oder einen ähnlichen Workshop in ihrer Region oder im Umfeld ihrer Praxis unternehmen möchten, bitte ich herzlich, mich zu kontaktieren.

Ich freue mich über Ihre Nachfrage!

Resonanzen

2013:  1+++/ Klasse, auch gerne wieder!/Hat den Ärzten sehr gut gefallen!/"Ihr Workshop, meine Herren, war das Beste der ganzen Veranstaltung!" (verkündet eine Pneumologin laut, die sich dazu vor unserem Frühstückstisch aufstellt. An mehreren Tischen wird applaudiert.)/ Dr. Grunow hat mich sehr begeistert!/ Die Arbeit von Herrn Dr. Grunow ist im besten Sinne ganzheitlich./"Sie sind der erste, der hier mal das Wort "Seele" in den Mund nimmt."/"Das, was Sie hier machen, ist für schätzungsweise 90% der Kollegen neu."/ "So ein Rheinländer wie Sie ist kaum zu toppen!"/ "Zu lang."... (genau!)

2014: Hervorragend!/"Ihr Programm hat viel mit Yoga gemein...und dann noch das Stimmtraining, großartig!"/ "Herr Dr. Grunow, Sie haben jetzt schon einen Fanclub!" (Produktmanagerin)/ "Wir 6 Frankfurter Ärzte sind wegen Ihnen zum zweiten Mal hier: Sie waren noch stärker als im letzten Jahr!"/ Am Mittagstisch: "Und welchen Workshop besuchen Sie?" - "Ich gehe auf jeden Fall zu dem Opernsänger. Von dem hab ich so viel gehört!"/ "Danke! Sie haben mich wieder ans Singen gebracht."/ "Einige Übungen machen wir auch im Chor, doch Ihr Programm greift noch viel tiefer!"/"Ich könnte Ihrer Stimme stundenlang zuhören."/ "Sie haben immer beste Resonanzen, auch heute wieder!...Ist ja immer eine Eins plus!" (Eventmanager) / (Eventmanager zu meinem Pianisten:) "Als wir den ersten Workshop mit den Pneumologen hatten, dachte ich draußen, der Grunow macht alles kaputt. Die Äzte kommen nie wieder! - Und nachher waren alle begeistert!!!"/ Mir ist so viel bewusst geworden!/ "Kommen Sie auch nach Mannheim?" (Ja, gerne!)/ "So ein Programm wie das Ihre ist hier völlig neu!"/...und einzigartig!/ "Sie sind schon zum Aushängeschild dieser Veranstaltung geworden. Bravo!"/ "Unglaublich, wie die Teilnehmer mitgehen!" (Ton- u. Medientechniker)/ "Ich bin ganz begeistert zu erleben, wie Fremdheit und Ängstlichkeit über's Singen geknackt werden!" (Arzt aus NRW)/ "Atemarbeit in Vollendung! - Geht's besser?!"(Arzt)